Altes Land

Im Landkreis Stade/Elbe die malerischen Hansestädte Stade und Buxtehude besuchen oder die knackigen Äpfel aus dem Alten Land probieren.
 

Die ehemaligen Hansestädte Stade und Buxtehude sind die idealen Orte am Ufer der Elbe, einer der größten Schifffahrtswege der Welt. Nach erfolgreicher Altstadtsanierung präsentiert sich die ehemalige Schwedenfestung mit alten Fachwerkhäusern wie zur Zeit im alten Mittelalter. Die Stadt Stade hat die Auszeichnung "schöne Altstadt". Unmittelbar vor den Toren Stades und Buxtehude finden Sie Europas größtes Obstanbaugebiet, das Alte Land. Hier und in dem nordwestlich anschließenden Land Kehdingen wachsen etliche Millionen Obstbäume. Im Frühling, wenn Millionen von Obstbäumen an der Straße in Blüte stehen, und im Herbst, wenn die Früchte saftig und lockend an den Zweigen hängen oder vor den Häusern zum Verkauf angeboten werden durchfahren unzählige Ausflugsgäste dieses Gebiet. Aber auch außerhalb dieser beiden Saisonzeiten, hat die Landschaft an der Elbe Schönes zu bieten. Die unverwechselbaren Altländer Häuser mit ihrem weißen Fachwerk und ihrer kunstvollen Ziegelbauweise verleihen der Gegend einen eigenen Reiz. Dazu kommen der Klang der Schiffssirenen und hoch aufragende Leuchttürme – auch das ist das Alte Land. Zu einer Auto-, Rad- oder Wandertour laden das Marsch- und Moorgebiet Kehdingen sowie das angrenzende Geestland ein. Die Lüneburger Heide mit ihren beliebten Heidefahrten und dem Heidepark Soltau, Hamburg und Bremen als naheliegende Hansestädte, Cuxhaven als Ausgangspunkt zur schönen Insel Helgoland und dem Nordseestrand, der das Wattwandern ermöglicht, sind nur einige Ziele im nahen Umland.